Der Begriff

Der Begriff Outsourcing setzt sich aus den drei englischen Wörtern outside (außerhalb, das Äußere), resource (Mittel, Quelle) und using (gebrauchen, verwenden) zusammen. Er beschreibt den Fremdbezug von Dienstleistungen, die üblicherweise von dem Unternehmen selbst erbracht werden, also die Auslagerung bestimmter Teilaufgaben an einen externen Dienstleister.

Hierbei handelt es sich zumeist um Arbeiten, die außerhalb der Kernkompetenzen des Unternehmens liegen und daher nicht effizient bzw. in ausreichender Qualität erledigt werden können. Zur Bewältigung dieser speziellen Aufgaben greift man auf Experten außerhalb des eigenen Unternehmens zurück, die solche Aufgaben erheblich schneller, qualitativ besser und nicht zuletzt kostengünstiger erledigen können. Ein absolut typisches Beispiel für Outsourcing in Deutschland ist die Auslagerung der Lohn- und Gehaltsabrechnung.

zurück

Abrechnungskalender

    August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1  2  3  4  5  6  7
 8  9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

     Juli 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
             1  2  3
 4  5  6  7  8  9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

• Fälligkeit Beitragsnachweise
• Fälligkeit Beiträge (Gutschrift bei Krankenkasse!)
• Abgabe der Daten anLohn24.de
• Fälligkeit der Lohnsteueranmeldung für den Vormonat

Lohn und Gehalt SEPA
ELStAM
GKV-zertifiziert
_
Rückruf anfordern:
* benötigte Felder







Captcha image

Danke!

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten

Fenster Schließen